Das ist neu beim innerstädtischen Busverkehr

Ab 1. August fahren von Montag bis Samstag fünf Linien im Halbstundentakt durch Husum und zwei weitere Linien stündlich zu den Nachbargemeinden Mildstedt sowie nach Hattstedt über Wobbenbüll.

Die Betriebszeiten wurden deutlich ausgeweitet: Wochentags fahren die Busse fast 14 Stunden lang zwischen 6.15 Uhr und 19.45 Uhr, samstags von 9.15 Uhr bis 16.45 Uhr. Ergänzt wird das Angebot durch den neuen „OrderBus“.

Das Rendezvous-Prinzip – Sieben Buslinien versorgen Stadtgebiet und Nachbargemeinden. Sie starten und treffen sich immer – wenn es der Verkehr zulässt – zu den gleichen Zeiten am ZOB. Damit dieser Zeittakt möglich ist, sind die Streckenführungen der Stadtlinien deutlich kürzer, als bisher.


Kurze Erläuterung zu den Fahrplänen

Nach dem Rendezvous-Prinzip starten und enden alle Buslinien immer zu den gleichen Zeiten am ZOB. Deshalb folgen auch die Abfahrtzeiten an allen anderen Haltestellen den immer gleichen Intervallen. Ein Beispiel: Der Bus der Linie 1 erreicht die Haltestelle Norderstraße planmäßig 17 Minuten nach und eine halbe Stunde später um 47 Minuten nach der vollen Stunde. Dieses Intervall-Prinzip gilt den ganzen Tag für alle Haltestellen der Stadtlinien. Das Intvervall beträgt Montag bis Samstag 30 Minuten. Für die beiden Linien 6 und 7 zu den Nachbargemeinden Mildstedt bzw. Hattstedt und Wobbenbüll gilt Montag bis Samstag das stündliche Intervall.


Empfehlungen für Fahrgäste

Dass es während des Berufsverkehrs zu Verspätungen kommen kann, liegt auf der Hand. Genauso sind auch kleine Überpünktlichkeiten im Fahrverlauf nicht immer auszuschließen. Deshalb wird allen Fahrgästen empfohlen, mindestens 3 Minuten vor der regulären Abfahrtszeit an der Haltestelle zu sein.


Hotline bei Fragen und Problemen:
Autokraft 0431 38671024
Montag bis Freitag 6.00 bis 20.00 Uhr
Samstag 7.00 bis 14.00 Uhr